Schachclub Mitterteich

Spielgemeinschaft mit Marktredwitz aufgelöst

Die Verantwortlichen beider Schachclubs haben vereinbart, die Spielgemeinschaft nach 4 Jahren wieder aufzulösen. Nach anfangs guten Erfolgen beider Mannschaften kam es in der gerade zu Ende gegangenen Saison zu extremen Aufstellungsschwierigkeiten durch fehlende Spieler aus Marktredwitz. Deshalb musste die zweite Mannschaft während der Saison vom Spielbetrieb abgemeldet werden.
Der Schachclub Mitterteich wird in nächster Zukunft nurmehr mit einer Mannschaft am Spielbetrieb teilnehmen. Die verbliebenen aktiven Spieler aus Marktredwitz haben sich bereits dem Schachclub angeschlossen und werden die Mannschaft auch in Zukunft verstärken.

Thementurnier gestartet

Der Schachclub führt zur Zeit ein Thementurnier zur Spanischen Eröffnung durch. Dabei sind die ersten Züge vorgeschrieben: 1 e4 e6 2 Sf3 Sc6 3 Lb5. Schwarz spielt also weiter mit dem 3. Zug. Als Spielzeit wurde festgelegt 90 min für die gesamte Partie pro Spieler.
Das Teilnehmerfeld setzt sich zusammen aus 9 Spielern. Zum ersten Mal dabei sind auch zwei Spieler unserer Marktredwitzer Schachfreunde. Es sind bereits einige Runden absolviert, jedoch ist das Tabellenbild uneinheitlich, bedingt durch etliche Partieverlegungen. Derzeit führen Michael Schmid und Roland Schelbert das Feld an mit jeweils 4 Punkten aus 4 Partien.

1. Mannschaft bezwingt den Spitzenreiter

Die 1. Mannschaft schlug den bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter 1.FC Marktleuthen 3  klar mit 4,5 : 1,5 Punkten und hat dadurch gute Aussichten auf den 2. Platz, der zum Aufstieg berechtigt.

Herbert Baier spielte die Glanzpartie des Abends

An Brett 1 spielte Paul Trapp nach einem Bauernopfer Remis, als beide Kontrahenten die Möglichkeit auf ein Dauerschach hatten.
Herbert Baier zertrümmerte regelrecht die weisse Königsfestung mit seinen Offizieren und fügte seinem Gegner die erste Saisonniederlage zu.
Michael Mücke konsolidierte im Laufe der Partie seine Stellung und stellte mit einer Zwei-Züge-Kombination seinen Gegner vor unlösbare Mattprobleme. Auch er brachte seinem Gegner die erste Saisonniederlage bei.
Roland Schelbert griff mit fast all seinen Figuren die schwarze Königsstellung an, fand aber trotz eines Turmopfers kein Rezept zum Durchbruch und verlor deshalb.
Alexander Jost machte kurzen Prozess und gewann seine Partie schon nach 90 Minuten.
Nachdem Lech Hilgertner seinem Gegner die Dame abgeluchst hatte, war sein Sieg nur noch eine Sache der Zeit.
Damit kann die 1. Mannschaft bei einem noch ausstehenden Spiel aus eigener Kraft den zum Aufstieg berechtigenden 2. Platz erreichen.

Link: LigaManager

Generalversammlung am 12.3.2019

Paul Trapp konnte zur Versammlung 12 Mitglieder begrüßen, dazu 3. Bürgermeister Ernst Bayer und Stadtverbandsvorsitzenden Peter Haibach. 3. Bürgermeister Bayer und Stadtverbandsvorsitzender Haibach richteten ihre Grußworte an die Mitglieder.

Eingangs gedachte Trapp noch einmal unseres Ehrenvorsitzenden Franz Freundl, der im Jahre 2016 kurz nach seinem Abschied als 1. Vorstand verstorben war.

In seinem Bericht als Spielleiter hielt Trapp Rückschau auf die vergangenen 3 Jahre und konnte dabei auf viele und intensive Aktivitäten zurückblicken. Es wurden bemerkenswert viele Turniere organisiert, auch mit auswärtiger Beteiligung. Die letzten Jahre wurden jeweils 3 Stadtmeisterschaften durchgeführt, im Blitz-, Schnell-, und Normalschach. Zusätzlich gab es meist noch ein Thematurnier, sowie unzählige kleine Blitzturniere an den Spielabenden. Das Angebot hat auch einige auswärtige Spieler dazu motiviert, regelmäßig am Spielabend teilzunehmen und dem Verein beizutreten. Die Kreis-Blitz-Einzelmeisterschaft findet seit 2016 immer im MGH Mitterteich statt, womit eine neue Tradition begründet wurde.
Die Spielgemeinschaft mit dem Schachclub Marktredwitz muss leider nach 4 Jahren mit anfangs guten Erfolgen beider Mannschaften zum Ende der Saison 2018/2019 wieder beendet werden. Der Schachclub Marktredwitz wird sich aufgrund des Spielermangels demnächst auflösen.
Trapp verantwortete auch die Kassenführung. Kassenprüfer Herbert Bauernfeind bescheinigte dem Kassier eine einwandfreie Buchführung und bat um die Entlastung der Vorstandschaft. Diese wurde von der Mitgliederversammlung erteilt.

Auf der Tagesordnung standen auch einige Ehrungen. Die drei erstplatzierten der Stadtmeisterschaft 2018, Michael Schmid, Michael Mücke und Karl-Johan Laustsen wurden von Stadtverbandsvorsitzendem Haibach mit Medaillen und Urkunden geehrt.
Herbert Bauernfeind erhielt die Verdienstnadel des BLSV für seine Verdienste als ehemaliger Vorstand des Schachclubs, sowie eine weitere Ehrung als langjähriges Mitglied (bisher 63 Jahre) des Vereins. Ebenso wurde Hermann Lang für seine langjährige Mitgliedschaft geehrt (bisher 58 Jahre).

Die Neuwahlen wurden von Ernst Bayer als Wahlleiter durchgeführt. Die bisherige Vorstandschaft wurde per Handzeichen durchwegs einstimmig bestätigt.
     1. Vorsitzender Paul Trapp
     2. Vorsitzender Stephan Krämer
     Spielleiter und Kassier Paul Trapp
     Beisitzer Herbert Bauernfeind und Erwin Schuh

In seinen Schlussworten bedankte sich Paul Trapp nochmals bei allen Mitgliedern, die zur Stange hielten.

v.l. Peter Haibach, Herbert Bauernfeind, Karl-Johan Laustsen, Stephan Krämer, Paul Trapp, Michael Schmid, Hermann Lang, Ernst Bayer