Schachclub Mitterteich

Thematurnier Nimzowitsch-Indisch

Am nächsten Dienstag wird wieder ein neues Thematurnier gestartet. Spielleiter Paul Trapp hat diesmal die Eröffnung Nimzowitsch-Indisch ausgesucht. Dabei sind die ersten Züge vorgeschrieben: 1 d4 d5 2 c4 Sf6 3 Sc3 Lb4. Weiß spielt also weiter mit dem 4. Zug. Als Spielzeit wurde festgelegt 40 Züge in 90 min plus 30 min für den Rest der Partie pro Spieler. Es werden sich wieder 7 Teilnehmer beteiligen.

Michael Schmid siegt erneut

Nach etlichen Nachholrunden konnte die Stadtmeisterschaft im Schnellschach jetzt abgeschlossen werden. Einen klaren Sieg mit 12 aus 14 Punkten feierte erneut Favorit Michael Schmid. Schmid spielt für die Mannschaft des SC Waldsassen in der Bezirksliga Oberfranken 1 und ist mit einer DWZ von über 2000 das mit Abstand stärkste Mitglied des Schachclubs Mitterteich. Platz 2 sicherte sich Rudi Schön mit 9,5 Punkten. Mit sehr guten je 9 Punkten landeten Paul Trapp und der älteste Teilnehmer Herbert Baier auf den Plätzen 3 und 4, wobei Trapp aufgrund der Sonneborn-Berger-Wertung das bessere Ende für sich hatte.
Recht achtbar schlug sich auch der Rest des Feldes, alle konnten jeweils für kleine Überraschungen sorgen. Fünfter wurde Michael Mücke (7) vor Roland Schelbert (4,5), Karl-Johan Laustsen (3,5) und Alexander Jost (1,5).

Paul Trapp (li.) konnte als einziger sein Match gegen Michael Schmid (re.) mit 1:1 ausgeglichen gestalten

Stadtmeisterschaft 2022 im Schnellschach

Zur Zeit wird auch wieder eine Stadtmeisterschaft im Schnellschach ausgetragen. Gespielt wird mit 20 Minuten Bedenkzeit für die Partie, jeder gegen jeden. Hin- und Rückspiel werden am gleichen Abend ausgetragen.
Die acht Teilnehmer haben bereits zwei Runden gespielt. Es führt der Favorit Michael Schmid mit 3,5 Punkten aus 4 Partien. Der Rest des Feldes liegt erwartungsgemäß eng beieinander dahinter.

Michael Schmid erneut Stadtmeister

Mit der letzten Nachholpartie wurde die Stadtmeisterschaft 2022 beendet. Dabei konnte sich Michael Mücke mit einem Sieg gegen Manfred Rahn noch auf den 3. Platz vorschieben. Allgemein war diese Meisterschaft die am besten besetzte und spannendste seit Jahren. So musste auch Favorit Michael Schmid in beiden Runden Punkte abgeben, siegte am Ende doch noch souverän mit 8 aus 10 Punkten. Auf dem zweiten Platz landete Karl-Johan Laustsen, der sich mit der absolut besten Rückrunde ohne Niederlage nach vorne schob und damit den Rest des Feldes mit 7 Punkten klar distanzierte. Dritter wurde Michael Mücke (5). Dahinter landeten Herbert Baier (4,5) vor Gastspieler Manfred Rahn (3) und Paul Trapp (2,5).